Loading Events

Upcoming Events › Veranstaltungskalender

Events Search and Views Navigation

Event Views Navigation

December 2019

Tanz: MUYTE MAKER

13. December 2019 @ 20:00

Freude als physisches wie existentielles Statement, Freude als Potential für Kreativität, die Kraft des Widerstandes: Die französisch-portugiesische Choreografin Flora Détraz bringt ein humorvolles Frauenquartett auf die Bühne, das mittelalterliche Bilder, trivial-moralistische Liedchen der Früh-Renaissance und groteske Gemälde erforscht. An einer langen Tafel nebeneinander aufgereiht singen sie leidenschaftlich, lachen polyphon, tanzen blind und plaudern kakophon. So feiert MUYTE MAKER ungehorsame, abnorme und irrationale Körper und vor allem solche, die gängige Vorstellungen von Weiblichkeit untergraben. Durch „Voicing“, dem Erzeugen von bestimmten Zuständen…

Find out more »

Showing & Lecture: BREATHING MATTERS

19. December 2019 @ 20:00 - 22:00
SÜDUFER, Haslacher Str. 41
Freiburg, 79115 Germany

„Breathing Matters“ ist ein dreiwöchiges Artistic Research-Projekt vom 2. bis 20. Dezember, in dem die Künstler*innen und Wissenschaftler*innen Lisa Densem (Tanz), Heidi Wilm (Philosophie, Tanz) Christoph Solstreif-Pirkler (Performance, Architektur), Juliette Blightman (Bildende Kunst) und Jana Unmüßig (Choreografie, Tanz) Fragen hinsichtlich Atem künstlerisch nachgehen werden. Für Interessierte werden Workshops, Lectures und Screenings angeboten. „Breathing Matters“ diskutiert Atem als stets kontextgebundenes Phänomen, das Potential für „situiertes Wissen“ (Haraway) mit sich bringt. Atem wird in „Breathing Matters“ als materielle Praxis verstanden, die je…

Find out more »

January 2020

Tanz/Performance: STRUGGLE OF LIFE

9. January 2020 @ 20:30 - 21:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 12. January 2020

Michael Langeneckert Moving Orchestra Die Umgebung prägt den darin lebenden Menschen, der Mensch prägt seine Umgebung. Enorme Umwälzungen verändern die Gesellschaft und deren Lebensraum. Die Menschen werden mehr und mehr in künstliche Welten hinübergezogen. Der Kontakt zur Außenwelt löst sich im virtuellen Raum auf. Die Natur verschwindet aus den Köpfen, wir befinden uns am Übergang. Wie findet der seiner Natur entfremdete Mensch aus diesem Dilemma? Hat die Natur für den modernen Menschen ihre Orientierungsfunktion verloren? Lässt er sich aus seinem…

Find out more »

Tanz/Performance: STRUGGLE OF LIFE

10. January 2020 @ 20:30 - 21:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 12. January 2020

Michael Langeneckert Moving Orchestra Die Umgebung prägt den darin lebenden Menschen, der Mensch prägt seine Umgebung. Enorme Umwälzungen verändern die Gesellschaft und deren Lebensraum. Die Menschen werden mehr und mehr in künstliche Welten hinübergezogen. Der Kontakt zur Außenwelt löst sich im virtuellen Raum auf. Die Natur verschwindet aus den Köpfen, wir befinden uns am Übergang. Wie findet der seiner Natur entfremdete Mensch aus diesem Dilemma? Hat die Natur für den modernen Menschen ihre Orientierungsfunktion verloren? Lässt er sich aus seinem…

Find out more »

Tanz/Performance: STRUGGLE OF LIFE

11. January 2020 @ 20:30 - 21:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 12. January 2020

Michael Langeneckert Moving Orchestra Die Umgebung prägt den darin lebenden Menschen, der Mensch prägt seine Umgebung. Enorme Umwälzungen verändern die Gesellschaft und deren Lebensraum. Die Menschen werden mehr und mehr in künstliche Welten hinübergezogen. Der Kontakt zur Außenwelt löst sich im virtuellen Raum auf. Die Natur verschwindet aus den Köpfen, wir befinden uns am Übergang. Wie findet der seiner Natur entfremdete Mensch aus diesem Dilemma? Hat die Natur für den modernen Menschen ihre Orientierungsfunktion verloren? Lässt er sich aus seinem…

Find out more »

Tanz/Performance: STRUGGLE OF LIFE

12. January 2020 @ 20:30 - 21:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 12. January 2020

Michael Langeneckert Moving Orchestra Die Umgebung prägt den darin lebenden Menschen, der Mensch prägt seine Umgebung. Enorme Umwälzungen verändern die Gesellschaft und deren Lebensraum. Die Menschen werden mehr und mehr in künstliche Welten hinübergezogen. Der Kontakt zur Außenwelt löst sich im virtuellen Raum auf. Die Natur verschwindet aus den Köpfen, wir befinden uns am Übergang. Wie findet der seiner Natur entfremdete Mensch aus diesem Dilemma? Hat die Natur für den modernen Menschen ihre Orientierungsfunktion verloren? Lässt er sich aus seinem…

Find out more »

Public Sharing: ARTISTIC DEVELOPMENT #3

25. January 2020 @ 18:00 - 20:00
SÜDUFER, Haslacher Str. 41
Freiburg, 79115 Germany

Das einwöchige Artistic Development Programm  ist ein Format der lokalen Choreograf*innenförderung vom tanznetz|freiburg und wird von TANZPAKT Stad-Land-Bund gefördert. Es findet 2020 in dieser Form das letzte Mal statt. Im AD # 3 begleiteten die Mentor*innen Monica Gillette und Edan Gorlicki drei ausgewählte lokale Choreograf*innen und insgesamt fünfzehn Tänzer*innen sechs Tage durch riskante, kreativ choreografische Experimente. Neu war dieses Mal die Rolle eines Out-side Eye. Dieses öffentliche, informelle SHARING ist eine Momentaufnahme der vorausgehenden Woche und gibt dem/der Zuschauer*in Einblicke…

Find out more »

Tanz: MEMORY LOSS

25. January 2020 @ 19:30 - 21:30

In dieser letzten und alle Bereiche der Kunst umfassenden Produktion ihrer Trilogie THE MEMORY LOSS COLLECTION, einer künstlerischen Untersuchung des Phänomens der Demenz, bringen die preisgekrönte niederländisch-flämische Choreografin Ann Van den Broek und ihre Tanzkompanie WArd / waRD fünfzehn Darsteller_innen aus Tanz, Schauspiel, Musik sowie Laiendarsteller_innen zusammen auf die Bühne. In komplexen, Schleifen bildenden Strukturen aus persönlichen Texten, Bewegung, Musik, Video und Technologie lassen sie sich auf ein Spiel zwischen Illusion und Realität ein, in dem sie zunehmend ihr eigenes…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

26. January 2020 @ 17:30 - 18:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

26. January 2020 @ 19:30 - 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

27. January 2020 @ 17:30 - 18:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

27. January 2020 @ 19:30 - 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

28. January 2020 @ 17:30 - 18:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

28. January 2020 @ 19:30 - 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

29. January 2020 @ 17:30 - 18:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

29. January 2020 @ 19:30 - 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

30. January 2020 @ 17:30 - 18:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

30. January 2020 @ 19:30 - 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Tanz: “BITTE NEHMEN SIE DOCH ETWAS PLATZ!”

30. January 2020 @ 20:30 - 21:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 30. January 2020

Ein Tanzduett mit Raumkörpern | DOSSIER 3-D-Poetry Lautes Gebaren, stoisches Ausharren, die bessere Ausgangsposition, Wendigkeit oder einfach das größere Volumen, mit Einsatz von Körper, Gesten und Körpererweiterungen entwerfen Oleg Kaufmann und Bryce Kasson verschiedene Strategien, um sich gegenseitig den Platz streitig zu machen. Im Ringen um ein Zusammenleben geht das Absurde mit dem Existenziellen einher. In Kooperation mit TAMTAMproduktion (CH), BTS (Beneath The Surface) Solothurn (CH), E-Werk Freiburg, Südufer Freiburg, L’association du Château de Monthelon, ehrenfeldstudios Köln.   MIT KÜNSTLERISCHE…

Find out more »

Tanz: “BITTE NEHMEN SIE DOCH ETWAS PLATZ!”

31. January 2020 @ 16:00 - 17:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 4:00pm, repeating until 1. February 2020

Ein Tanzduett mit Raumkörpern | DOSSIER 3-D-Poetry Lautes Gebaren, stoisches Ausharren, die bessere Ausgangsposition, Wendigkeit oder einfach das größere Volumen, mit Einsatz von Körper, Gesten und Körpererweiterungen entwerfen Oleg Kaufmann und Bryce Kasson verschiedene Strategien, um sich gegenseitig den Platz streitig zu machen. Im Ringen um ein Zusammenleben geht das Absurde mit dem Existenziellen einher. In Kooperation mit TAMTAMproduktion (CH), BTS (Beneath The Surface) Solothurn (CH), E-Werk Freiburg, Südufer Freiburg, L’association du Château de Monthelon, ehrenfeldstudios Köln.   MIT KÜNSTLERISCHE…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

31. January 2020 @ 17:30 - 18:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

31. January 2020 @ 19:30 - 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

February 2020

Tanz: “BITTE NEHMEN SIE DOCH ETWAS PLATZ!”

1. February 2020 @ 16:00 - 17:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 4:00pm, repeating until 1. February 2020

Ein Tanzduett mit Raumkörpern | DOSSIER 3-D-Poetry Lautes Gebaren, stoisches Ausharren, die bessere Ausgangsposition, Wendigkeit oder einfach das größere Volumen, mit Einsatz von Körper, Gesten und Körpererweiterungen entwerfen Oleg Kaufmann und Bryce Kasson verschiedene Strategien, um sich gegenseitig den Platz streitig zu machen. Im Ringen um ein Zusammenleben geht das Absurde mit dem Existenziellen einher. In Kooperation mit TAMTAMproduktion (CH), BTS (Beneath The Surface) Solothurn (CH), E-Werk Freiburg, Südufer Freiburg, L’association du Château de Monthelon, ehrenfeldstudios Köln.   MIT KÜNSTLERISCHE…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

1. February 2020 @ 17:30 - 18:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

1. February 2020 @ 19:30 - 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Tanz: ACQUA ALTA

14. February 2020 @ 20:00 - 21:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 15. February 2020

Die Bildende Künstlerin Claire Bardainne und der Computeringenieur Adrien Mondot hybridisieren in ihren Arbeiten das bewegte Bild und den bewegten Körper zu fantastischen Bühnenerlebnissen. Die eigens für ihre Projekte entwickelte Software eMotion ermöglicht die Erscheinung traumhafter Landschaften durch 3D-Videobilder, in denen sich menschliche Körper in gänzlich neuen Realitäten wiederfinden. Ihre jüngste Kreation ACQUA ALTA setzt sich aus drei verschiedenen Teilen zusammen: dem Bühnenstück ACQUA ALTA – INK BLACK, dem Augmented-Reality-Pop-Up-Buch ACQUA ALTA – CROSSING THE MIRROR und der Ausstellung ACQUA…

Find out more »

Tanz: ACQUA ALTA

15. February 2020 @ 20:00 - 21:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 15. February 2020

Die Bildende Künstlerin Claire Bardainne und der Computeringenieur Adrien Mondot hybridisieren in ihren Arbeiten das bewegte Bild und den bewegten Körper zu fantastischen Bühnenerlebnissen. Die eigens für ihre Projekte entwickelte Software eMotion ermöglicht die Erscheinung traumhafter Landschaften durch 3D-Videobilder, in denen sich menschliche Körper in gänzlich neuen Realitäten wiederfinden. Ihre jüngste Kreation ACQUA ALTA setzt sich aus drei verschiedenen Teilen zusammen: dem Bühnenstück ACQUA ALTA – INK BLACK, dem Augmented-Reality-Pop-Up-Buch ACQUA ALTA – CROSSING THE MIRROR und der Ausstellung ACQUA…

Find out more »
+ Export Events