Loading Events

Past Events › Veranstaltungskalender

Events Search and Views Navigation

Find Events

Event Views Navigation

Events Search

March 2019

Lecture-Performance: ARTISTIC RESEARCH – DEAD DAY DOG

9. March 2019 @ 20:00
SÜDUFER + Google Map
Eintritt frei

...AUF DEN SPUREN EINER TRAUMATISCHEN REISE „Dead Day Dog“ verwendet das Konzept einer Performance, um sich dem Phänomen Trauma zu nähern. Bei einer Lecture-Performance verschmelzen Fragmente der Sci-Fi Dokumentation von „Dead Day Dog“ mit den Ergebnissen der Research LABs. Das Publikum wird in eine Welt der Dissoziation eingeladen. Tanzkompositionen, Spoken Word und Life Drawings rekonstruieren eine fiktionalisierte Performance, in der Leerstellen wie Narben in imaginierten Landschaften erscheinen. Trauma, als gegenwärtige Vergangenheit, trägt ein inhärentes Spannungsfeld von Ver- und Enthüllung. Während…

Find out more »

Tanz/Performance: DEPTH OF FIELD

14. March 2019 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 17. March 2019

E-WERK + Google Map
€16,00

Solo-Tanzperformance von Emi Miyoshi Nach den beiden großen Produktionen IN MY ROOM (2017) – ausgezeichnet mit dem Stuttgarter Tanz- und Theaterpreis – und A HOUSE (2018) kehrt die in Freiburg lebende japanische Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi mit Depth of Field zurück zur Minimalform. Anknüpfend an ihre erste Soloarbeit SINKING FLOAT (2003) begegnet die Tänzerin in ihrem aktuellen Stück den eigenen Wurzeln neu und kreiert ein choreografisches Tableau aus fernöstlicher und westlicher Ästhetik. Im Mittelpunkt steht der ewige Kreislauf des…

Find out more »

Internationales Gastspiel: BACANTES – PRELÚDIO PARA UMA PURGA

15. March 2019 @ 19:30

Es beginnt bei Euripides, endet im Sitzen und nennt sich BACANTES – PRELÚDIO PARA UMA PURGA. Die jüngste Arbeit der kapverdischen Choreografin Marlene Monteiro Freitas nimmt ihr Publikum auf eine zweistündige bizarre Reise mit. Grundlage der Arbeit bildete das Drama DIE BAKCHEN von Euripides, ein Klassiker der Ekstase über die Anhängerinnen des Gottes Dionysos. Es folgten eine Woche Proben mit ihrem Ensemble zum Stoff und eine kurze Reise der Choreografin nach Athen, der Ursprungsstadt des Dramas, und eine Erkenntnis darüber,…

Find out more »

Tanz/Performance: DEPTH OF FIELD

15. March 2019 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 17. March 2019

E-WERK + Google Map
€16,00

Solo-Tanzperformance von Emi Miyoshi Nach den beiden großen Produktionen IN MY ROOM (2017) – ausgezeichnet mit dem Stuttgarter Tanz- und Theaterpreis – und A HOUSE (2018) kehrt die in Freiburg lebende japanische Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi mit Depth of Field zurück zur Minimalform. Anknüpfend an ihre erste Soloarbeit SINKING FLOAT (2003) begegnet die Tänzerin in ihrem aktuellen Stück den eigenen Wurzeln neu und kreiert ein choreografisches Tableau aus fernöstlicher und westlicher Ästhetik. Im Mittelpunkt steht der ewige Kreislauf des…

Find out more »

Tanz/Performance: DEPTH OF FIELD

16. March 2019 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 17. March 2019

E-WERK + Google Map
€16,00

Solo-Tanzperformance von Emi Miyoshi Nach den beiden großen Produktionen IN MY ROOM (2017) – ausgezeichnet mit dem Stuttgarter Tanz- und Theaterpreis – und A HOUSE (2018) kehrt die in Freiburg lebende japanische Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi mit Depth of Field zurück zur Minimalform. Anknüpfend an ihre erste Soloarbeit SINKING FLOAT (2003) begegnet die Tänzerin in ihrem aktuellen Stück den eigenen Wurzeln neu und kreiert ein choreografisches Tableau aus fernöstlicher und westlicher Ästhetik. Im Mittelpunkt steht der ewige Kreislauf des…

Find out more »

Tanz/Performance: DEPTH OF FIELD

17. March 2019 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 17. March 2019

E-WERK + Google Map
€16,00

Solo-Tanzperformance von Emi Miyoshi Nach den beiden großen Produktionen IN MY ROOM (2017) – ausgezeichnet mit dem Stuttgarter Tanz- und Theaterpreis – und A HOUSE (2018) kehrt die in Freiburg lebende japanische Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi mit Depth of Field zurück zur Minimalform. Anknüpfend an ihre erste Soloarbeit SINKING FLOAT (2003) begegnet die Tänzerin in ihrem aktuellen Stück den eigenen Wurzeln neu und kreiert ein choreografisches Tableau aus fernöstlicher und westlicher Ästhetik. Im Mittelpunkt steht der ewige Kreislauf des…

Find out more »

Tanz/Performance: THE AGE OF AQUARIUM

28. March 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 30. March 2019

E-WERK + Google Map

The Age of Aquarium“ untersucht, wie uns unsere Technologien zunehmend in virtuelle Realitätsblasen einsaugen, und ob und wie wir in diesen (über)leben können. Das Paradox der gleichzeitigen Vernetzung und Entfremdung, die wir seit dem Eintritt in das Informationszeitalter erfahren, stellt uns vor die Herausforderung, in der Flut von Content Bedeutung und zwischenmenschliche Verbindung zu finden. Was uns berührt flackert über einen Bildschirm, und so gelten auch unsere Berührungen hauptsächlich seiner kühlen, glatten Oberfläche. Wie gläserne Aquarien zeigen unsere persönlichen Kopfblasen…

Find out more »

Tanz/Performance: THE AGE OF AQUARIUM

29. March 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 30. March 2019

E-WERK + Google Map

The Age of Aquarium“ untersucht, wie uns unsere Technologien zunehmend in virtuelle Realitätsblasen einsaugen, und ob und wie wir in diesen (über)leben können. Das Paradox der gleichzeitigen Vernetzung und Entfremdung, die wir seit dem Eintritt in das Informationszeitalter erfahren, stellt uns vor die Herausforderung, in der Flut von Content Bedeutung und zwischenmenschliche Verbindung zu finden. Was uns berührt flackert über einen Bildschirm, und so gelten auch unsere Berührungen hauptsächlich seiner kühlen, glatten Oberfläche. Wie gläserne Aquarien zeigen unsere persönlichen Kopfblasen…

Find out more »

Tanz/Performance: THE AGE OF AQUARIUM

30. March 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 30. March 2019

E-WERK + Google Map

The Age of Aquarium“ untersucht, wie uns unsere Technologien zunehmend in virtuelle Realitätsblasen einsaugen, und ob und wie wir in diesen (über)leben können. Das Paradox der gleichzeitigen Vernetzung und Entfremdung, die wir seit dem Eintritt in das Informationszeitalter erfahren, stellt uns vor die Herausforderung, in der Flut von Content Bedeutung und zwischenmenschliche Verbindung zu finden. Was uns berührt flackert über einen Bildschirm, und so gelten auch unsere Berührungen hauptsächlich seiner kühlen, glatten Oberfläche. Wie gläserne Aquarien zeigen unsere persönlichen Kopfblasen…

Find out more »

April 2019

2 X Tanz/ Performance: APRIL,19 und FORM.ALIE

4. April 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 5. April 2019

In „April, 19“ werden mikroskopische Körperbewegungen derart aneinandergereiht, dass verschiedene Körperempfindungen geschaffen werden. Das Bewegungsvokabular ähnelt einer Sammlung Schnipsel: kleine, abgerissene Bewegungsstücke. Zentrales Element der kompositorischen Arbeit  sind Lücken, in denen Gedanken entstehen können. Inwiefern das Gesicht zum Körper gehört; ob oder ob nicht einer einzelnen Bewegung mittels der Blickrichtung einer Tänzerin Bedeutung zugewiesen werden kann; was die Verführungskraft des Blickes beinhaltet – das sind einige der Fragen, mit denen sich „April, 19“ beschäftigt.   FORM.ALIE resultiert aus einer choreografischen…

Find out more »

2 X Tanz/ Performance: APRIL,19 und FORM.ALIE

5. April 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 5. April 2019

In „April, 19“ werden mikroskopische Körperbewegungen derart aneinandergereiht, dass verschiedene Körperempfindungen geschaffen werden. Das Bewegungsvokabular ähnelt einer Sammlung Schnipsel: kleine, abgerissene Bewegungsstücke. Zentrales Element der kompositorischen Arbeit  sind Lücken, in denen Gedanken entstehen können. Inwiefern das Gesicht zum Körper gehört; ob oder ob nicht einer einzelnen Bewegung mittels der Blickrichtung einer Tänzerin Bedeutung zugewiesen werden kann; was die Verführungskraft des Blickes beinhaltet – das sind einige der Fragen, mit denen sich „April, 19“ beschäftigt.   FORM.ALIE resultiert aus einer choreografischen…

Find out more »

Performance: THE QUIET

5. April 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 6. April 2019

In THE QUIET – einer beunruhigenden Choreografie des Gewöhnlichen – beschäftigt der schwedische Choreograf Jefta van Dinther sich am Beispiel von fünf Frauen mit dem, was eine Generation an die nächste weitergibt. In ihrem stillen Handeln empfangen sie ihre Impulse aus traditionellen oralen Formen. Rezitierend, singend und betend bewegen sie sich kraftvoll innerhalb und außerhalb definierter und definierender Muster und überführen das Alltägliche in die Transzendenz. Gemeinsam mit seinen langjährigen Künstlerkolleg_innen, der Lichtdesignerin Minna Tiikkainen, dem Sounddesigner David Kiers und…

Find out more »

Tanz/ Peformance: APRIL, 19

6. April 2019 @ 20:00

In „April, 19“ werden mikroskopische Körperbewegungen derart aneinandergereiht, dass verschiedene Körperempfindungen geschaffen werden. Das Bewegungsvokabular ähnelt einer Sammlung Schnipsel: kleine, abgerissene Bewegungsstücke. Zentrales Element der kompositorischen Arbeit  sind Lücken, in denen Gedanken entstehen können. Inwiefern das Gesicht zum Körper gehört; ob oder ob nicht einer einzelnen Bewegung mittels der Blickrichtung einer Tänzerin Bedeutung zugewiesen werden kann; was die Verführungskraft des Blickes beinhaltet – das sind einige der Fragen, mit denen sich „April, 19“ beschäftigt.   PREMIERE: Do 04.04 | 20:00…

Find out more »

Performance: THE QUIET

6. April 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 6. April 2019

In THE QUIET – einer beunruhigenden Choreografie des Gewöhnlichen – beschäftigt der schwedische Choreograf Jefta van Dinther sich am Beispiel von fünf Frauen mit dem, was eine Generation an die nächste weitergibt. In ihrem stillen Handeln empfangen sie ihre Impulse aus traditionellen oralen Formen. Rezitierend, singend und betend bewegen sie sich kraftvoll innerhalb und außerhalb definierter und definierender Muster und überführen das Alltägliche in die Transzendenz. Gemeinsam mit seinen langjährigen Künstlerkolleg_innen, der Lichtdesignerin Minna Tiikkainen, dem Sounddesigner David Kiers und…

Find out more »

Public Sharing: ARTISTIC DEVELOPMENT #2

13. April 2019 @ 18:00
SÜDUFER
For free

Das einwöchige Artistic Development Programm  ist ein Format der lokalen Choreograf*innenförderung vom tanznetz|freiburg und wird von TANZPAKT Stad-Land-Bund gefördert. Es findet bis 2020 ein Mal jährlich statt. In diesem AD # 2 begleiteten die Mentor*innen Monica Gillette und Romain Guion drei ausgewählte Choreograf*innen und insgesamt fünfzehn Tänzer*innen sechs Tage durch riskante, kreativ choreografische Experimente. Dieses Mal wurde sich im Speziellen der Beziehung des/der Einzelnen zur Gruppe gewidmet und Fokus auf den gegenseitigen Austausch der verschiedenen Rollen gelegt. Dieses öffentliche SHARING…

Find out more »

Tanzkino: SCREENDANCE

30. April 2019 @ 19:00

Screendance: Focus Frankreich Anschließend Gespräch mit Tanzteam 30.04.2019 // 19 Uhr // Kammerbühne Theater Freiburg   TICHEKT HIER KAUFEN

Find out more »

May 2019

Tanz/ Performance: THE WAVES

10. May 2019 @ 20:00

Kontinuität kann man bei Noé Soulier groß schreiben. Seine jüngste Kreation untersucht verschiedenste Wege, wie Gesten andere Bewegungen suggerieren können und verfolgt eine langjährige Recherche, die bereits in älteren Arbeiten ihren Wurzeln hat. Zusammen mit sechs Tänzer_innen wird in THE WAVES untersucht, wie sich eine Bewegung auf eine andere beziehen kann: Symbole, Andeutungen, Vorschläge, Schemen, Skizzen, Kommentare, Erklärungen, experimentelle Korrespondenzen. Die Gesten, an denen Choreograf und Gruppe arbeiten, sind bewusst immer unvollständig. Noé Soulier zufolge kann nur so ein plötzlicher…

Find out more »

Tanz/Kurzstückeabend: TANZWUCHS|FREIBURG #2

11. May 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 12. May 2019

SÜDUFER

Präsentiert wird ein Abend aus kurzen Stücken von 10 Minuten. Die Stücke wurden von Nachwuchschoreograf*innen mit ihren Tänzer*innen oder im Kollektiv erarbeitet, hatte entweder vor Kurzem schon ihre Première oder sind knapp vor Fertistellung ihres Stückes. tanzwuchs|freiburg ist ein Format des tanznetz|freiburg und wird gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund. Dieses Mal liegt der Fokus auf Gruppenstücken von mindestens 4 Personen. Die Stücke sind voneinander unabhängig abgeschlossene Arbeiten, die durch die kuratorische und dramturgische Linie von Irena Carreno und Andrea Lagos verbunden…

Find out more »

Tanz/Kurzstückeabend: TANZWUCHS|FREIBURG #2

12. May 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 12. May 2019

SÜDUFER

Präsentiert wird ein Abend aus kurzen Stücken von 10 Minuten. Die Stücke wurden von Nachwuchschoreograf*innen mit ihren Tänzer*innen oder im Kollektiv erarbeitet, hatte entweder vor Kurzem schon ihre Première oder sind knapp vor Fertistellung ihres Stückes. tanzwuchs|freiburg ist ein Format des tanznetz|freiburg und wird gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund. Dieses Mal liegt der Fokus auf Gruppenstücken von mindestens 4 Personen. Die Stücke sind voneinander unabhängig abgeschlossene Arbeiten, die durch die kuratorische und dramturgische Linie von Irena Carreno und Andrea Lagos verbunden…

Find out more »

Inklusionsperformance: ICH KRIK EIN WARMES HERTZ

17. May 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 18. May 2019

E-WERK

Ein Kunstprojekt über 15 Monate – Tanz, Musik, Malerei von Menschen für Menschen von 8 bis 80 Jahren. Bin ich drinnen? Oder draußen? Gehöre ich dazu oder wo ist mein Platz? Ich, Du, Raum, Grenzen, Begegnungen … Ein dünner Faden spinnt sich zum Netz. Zwischenräume werden sichtbar. Akteur*innen beziehen Position, jede und jeder für sich. Noch. So eröffnen sich das Spiel und das erste Bild einer ganzen Reihe: Die 25 Teilnehmenden dieses Projektes, Menschen aus den unterschiedlichen kulturellen, sozialen und…

Find out more »

Inklusionsperformance: ICH KRIK EIN WARMES HERTZ

18. May 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 18. May 2019

E-WERK

Ein Kunstprojekt über 15 Monate – Tanz, Musik, Malerei von Menschen für Menschen von 8 bis 80 Jahren. Bin ich drinnen? Oder draußen? Gehöre ich dazu oder wo ist mein Platz? Ich, Du, Raum, Grenzen, Begegnungen … Ein dünner Faden spinnt sich zum Netz. Zwischenräume werden sichtbar. Akteur*innen beziehen Position, jede und jeder für sich. Noch. So eröffnen sich das Spiel und das erste Bild einer ganzen Reihe: Die 25 Teilnehmenden dieses Projektes, Menschen aus den unterschiedlichen kulturellen, sozialen und…

Find out more »

Tanzkino: SCREENDANCE

28. May 2019 @ 19:00

Screendance: Focus Frankreich // Anschließend Gespräch mit Tanzteam   TICKETS HIER

Find out more »

Jugendkunstparkour 2019: AUSARTEN

30. May 2019
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 2. June 2019

Zeit zum AusARTen! Nach dem erfolgreichen Kick-off am 16. März und anschließendem Start der offenen Ateliers bietet der JugendKunstParkour (JKP) vom 30. Mai bis 2. Juni (Christi Himmelfahrt) wieder ein viertägiges »KunstCamp« in der Projektwerkstatt Kubus³, im Freizeichen (ArTik) und im Südufer rund um den Hof an der Haslacher Str. 43 an. Vier Tage ausprobieren, sich inspirieren lassen, Unbekanntes entdecken, sich miteinander austauschen, über die Stränge schlagen und Neues wagen – ausARTen eben, ganz gemäß dem diesjährigen Motto. Nebenbei gibt…

Find out more »

Jugendkunstparkour 2019: AUSARTEN

31. May 2019
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 2. June 2019

Zeit zum AusARTen! Nach dem erfolgreichen Kick-off am 16. März und anschließendem Start der offenen Ateliers bietet der JugendKunstParkour (JKP) vom 30. Mai bis 2. Juni (Christi Himmelfahrt) wieder ein viertägiges »KunstCamp« in der Projektwerkstatt Kubus³, im Freizeichen (ArTik) und im Südufer rund um den Hof an der Haslacher Str. 43 an. Vier Tage ausprobieren, sich inspirieren lassen, Unbekanntes entdecken, sich miteinander austauschen, über die Stränge schlagen und Neues wagen – ausARTen eben, ganz gemäß dem diesjährigen Motto. Nebenbei gibt…

Find out more »

June 2019

Jugendkunstparkour 2019: AUSARTEN

1. June 2019
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 2. June 2019

Zeit zum AusARTen! Nach dem erfolgreichen Kick-off am 16. März und anschließendem Start der offenen Ateliers bietet der JugendKunstParkour (JKP) vom 30. Mai bis 2. Juni (Christi Himmelfahrt) wieder ein viertägiges »KunstCamp« in der Projektwerkstatt Kubus³, im Freizeichen (ArTik) und im Südufer rund um den Hof an der Haslacher Str. 43 an. Vier Tage ausprobieren, sich inspirieren lassen, Unbekanntes entdecken, sich miteinander austauschen, über die Stränge schlagen und Neues wagen – ausARTen eben, ganz gemäß dem diesjährigen Motto. Nebenbei gibt…

Find out more »

Tanz/ Performance: FADED (AT)

1. June 2019 @ 20:00

Ioannis Mandafounis, ehemaliges Mitglied der Frankfurter Forsythe Company, hat eine lange Tanzkarriere hinter sich – als Interpret zahlreicher Ballettabende und zeitgenössischer Tanzstücke, als Lehrer, der seine eigene Technik entwickelt und unterrichtet, als Choreograf und Kunstschaffender. Mit FADED (AT*) kreiert der in Griechenland geborene Ioannis Mandafounis einen marathonartigen Abend, in der er eine Reihe von Variationen bis zur völligen Erschöpfung austanzt. Ein Tribut an den Moment, der die meisten Tänzer_innen am Ende ihrer Karriere heimsucht. Begleitet von einer Ballettmeisterin, lässt der…

Find out more »

Jugendkunstparkour 2019: AUSARTEN

2. June 2019
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 2. June 2019

Zeit zum AusARTen! Nach dem erfolgreichen Kick-off am 16. März und anschließendem Start der offenen Ateliers bietet der JugendKunstParkour (JKP) vom 30. Mai bis 2. Juni (Christi Himmelfahrt) wieder ein viertägiges »KunstCamp« in der Projektwerkstatt Kubus³, im Freizeichen (ArTik) und im Südufer rund um den Hof an der Haslacher Str. 43 an. Vier Tage ausprobieren, sich inspirieren lassen, Unbekanntes entdecken, sich miteinander austauschen, über die Stränge schlagen und Neues wagen – ausARTen eben, ganz gemäß dem diesjährigen Motto. Nebenbei gibt…

Find out more »

INTERNATIONALES SCREENDANCE FESTIVAL

5. June 2019
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 9. June 2019

VORTRÄGE | FILME | WORKSHOPS vom 05.06.-09.06.2019   Screendance, oft auch Videodance oder Cinedance genannt, ist mittlerweile eine weltweit boomende, eigenständige Kunstform, die jedoch in Deutschland weitestgehend unbekannt ist. Sie arbeitet interdisziplinär im besten Sinne und kombiniert Tanz (meist modernen, post-modernen und zeitgenössischen Tanz), Choreografie, Performance, Film und Bildende Kunst. Grundsätzlich geht es im Screendance immer um die Frage nach der Fruchtbarmachung der Techniken und Errungenschaften einer jeweiligen Kunstform für die jeweils anderen. V.a. durch Digitalisierung und Internet ist dem…

Find out more »

INTERNATIONALES SCREENDANCE FESTIVAL

6. June 2019 @ 0:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 9. June 2019

VORTRÄGE | FILME | WORKSHOPS vom 05.06.-09.06.2019   Screendance, oft auch Videodance oder Cinedance genannt, ist mittlerweile eine weltweit boomende, eigenständige Kunstform, die jedoch in Deutschland weitestgehend unbekannt ist. Sie arbeitet interdisziplinär im besten Sinne und kombiniert Tanz (meist modernen, post-modernen und zeitgenössischen Tanz), Choreografie, Performance, Film und Bildende Kunst. Grundsätzlich geht es im Screendance immer um die Frage nach der Fruchtbarmachung der Techniken und Errungenschaften einer jeweiligen Kunstform für die jeweils anderen. V.a. durch Digitalisierung und Internet ist dem…

Find out more »

INTERNATIONALES SCREENDANCE FESTIVAL

7. June 2019 @ 0:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 9. June 2019

VORTRÄGE | FILME | WORKSHOPS vom 05.06.-09.06.2019   Screendance, oft auch Videodance oder Cinedance genannt, ist mittlerweile eine weltweit boomende, eigenständige Kunstform, die jedoch in Deutschland weitestgehend unbekannt ist. Sie arbeitet interdisziplinär im besten Sinne und kombiniert Tanz (meist modernen, post-modernen und zeitgenössischen Tanz), Choreografie, Performance, Film und Bildende Kunst. Grundsätzlich geht es im Screendance immer um die Frage nach der Fruchtbarmachung der Techniken und Errungenschaften einer jeweiligen Kunstform für die jeweils anderen. V.a. durch Digitalisierung und Internet ist dem…

Find out more »

INTERNATIONALES SCREENDANCE FESTIVAL

8. June 2019 @ 0:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 9. June 2019

VORTRÄGE | FILME | WORKSHOPS vom 05.06.-09.06.2019   Screendance, oft auch Videodance oder Cinedance genannt, ist mittlerweile eine weltweit boomende, eigenständige Kunstform, die jedoch in Deutschland weitestgehend unbekannt ist. Sie arbeitet interdisziplinär im besten Sinne und kombiniert Tanz (meist modernen, post-modernen und zeitgenössischen Tanz), Choreografie, Performance, Film und Bildende Kunst. Grundsätzlich geht es im Screendance immer um die Frage nach der Fruchtbarmachung der Techniken und Errungenschaften einer jeweiligen Kunstform für die jeweils anderen. V.a. durch Digitalisierung und Internet ist dem…

Find out more »

INTERNATIONALES SCREENDANCE FESTIVAL

9. June 2019 @ 0:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 12:00am, repeating until 9. June 2019

VORTRÄGE | FILME | WORKSHOPS vom 05.06.-09.06.2019   Screendance, oft auch Videodance oder Cinedance genannt, ist mittlerweile eine weltweit boomende, eigenständige Kunstform, die jedoch in Deutschland weitestgehend unbekannt ist. Sie arbeitet interdisziplinär im besten Sinne und kombiniert Tanz (meist modernen, post-modernen und zeitgenössischen Tanz), Choreografie, Performance, Film und Bildende Kunst. Grundsätzlich geht es im Screendance immer um die Frage nach der Fruchtbarmachung der Techniken und Errungenschaften einer jeweiligen Kunstform für die jeweils anderen. V.a. durch Digitalisierung und Internet ist dem…

Find out more »

Tanz: BLOOD SONG

28. June 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 29. June 2019

E-WERK

Ein Tanzstück für acht Tänzerinnen »BloodSong« ist eine Hymne an die menschliche Existenz. Das Stück erweckt ganz unterschiedliche Geschichten aus vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Generationen zum Leben. Traumfragmente formen sich, prallen auf klare Grenzen, sobald sie mit dem Theaterraum verwoben werden – und beschwören dabei Tanzbewegungen wie Adern einer lebenden Membran. ——— »BloodSong« is an anthem of human stories; revived, imagined and lived through a wide angle of past-present-future generations. Fragments of dreams are shaped; colliding in clear frames as…

Find out more »

Tanz: BLOOD SONG

29. June 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 29. June 2019

E-WERK

Ein Tanzstück für acht Tänzerinnen »BloodSong« ist eine Hymne an die menschliche Existenz. Das Stück erweckt ganz unterschiedliche Geschichten aus vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Generationen zum Leben. Traumfragmente formen sich, prallen auf klare Grenzen, sobald sie mit dem Theaterraum verwoben werden – und beschwören dabei Tanzbewegungen wie Adern einer lebenden Membran. ——— »BloodSong« is an anthem of human stories; revived, imagined and lived through a wide angle of past-present-future generations. Fragments of dreams are shaped; colliding in clear frames as…

Find out more »

July 2019

Tanz/Performance: BLOOD SONG

4. July 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 6. July 2019

E-WERK

Postgraduiertenprojekt | gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund Acht Tänzerinnen, ausgewählt in einer Audition aus 26 internationalen Teilnehmerinnen, erhalten die Möglichkeit, im Stückentwicklungsprozess mit der international renommierten Choreografin Maya M. Carroll ein zeitgenössisches Tanzstück zu erarbeiten. In den Räumen von TIP und im SÜDUFER wird sechs Wochen lang geprobt, anschließend geht es zu den Endproben in den Saal des E-WERK Freiburg. Ermöglicht durch die Förderung TANZPAKT Stadt – Land – Bund entsteht ein Stück auf der großen Bühne, in der Nachwuchstänzerinnen nicht…

Find out more »

Tanz/Performance: BLOOD SONG

5. July 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 6. July 2019

E-WERK

Postgraduiertenprojekt | gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund Acht Tänzerinnen, ausgewählt in einer Audition aus 26 internationalen Teilnehmerinnen, erhalten die Möglichkeit, im Stückentwicklungsprozess mit der international renommierten Choreografin Maya M. Carroll ein zeitgenössisches Tanzstück zu erarbeiten. In den Räumen von TIP und im SÜDUFER wird sechs Wochen lang geprobt, anschließend geht es zu den Endproben in den Saal des E-WERK Freiburg. Ermöglicht durch die Förderung TANZPAKT Stadt – Land – Bund entsteht ein Stück auf der großen Bühne, in der Nachwuchstänzerinnen nicht…

Find out more »

Recherchepräsentation: DOSSIER 3-D-POETRY

6. July 2019 @ 12:00

Bitte, nehmen Sie doch etwas Platz!- ein Tanzduett mit Raumkörpern im SÜDUFER   Lautes Gebaren, stoisches Ausharren, die bessere Ausgangsposition, Wendigkeit oder einfach das größere Volumen, mit Einsatz von Körper, Gesten und Körpererweiterungen entwerfen Oleg Kaufmann und Bryce Kasson verschiedene Strategien um sich gegenseitig den Platz streitig zu machen. Im Ringen um ein Zusammenleben geht das Absurde mit dem Existenziellen einher.   KÜNSTLERISCHE LEITUNG, CHOREOGRAFIE: Marion Dieterle  // KÜNSTLERISCHE BEGLEITUNG/ KOLLABORATION: Tobias Draeger // TANZ & KREATION:  Oleg Kaufmann, Bryce…

Find out more »

Tanz/Performance: BLOOD SONG

6. July 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 6. July 2019

E-WERK

Postgraduiertenprojekt | gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund Acht Tänzerinnen, ausgewählt in einer Audition aus 26 internationalen Teilnehmerinnen, erhalten die Möglichkeit, im Stückentwicklungsprozess mit der international renommierten Choreografin Maya M. Carroll ein zeitgenössisches Tanzstück zu erarbeiten. In den Räumen von TIP und im SÜDUFER wird sechs Wochen lang geprobt, anschließend geht es zu den Endproben in den Saal des E-WERK Freiburg. Ermöglicht durch die Förderung TANZPAKT Stadt – Land – Bund entsteht ein Stück auf der großen Bühne, in der Nachwuchstänzerinnen nicht…

Find out more »

August 2019

CONTACT FESTIVAL: 8. – 14. August 2018

8. August 2019

Das 20ste Contact-Festival im August 2019! Das contactfestival freiburg ist eine alljährliche stattfindende Veranstaltung, die einen internationalen Austausch innerhalb der Tanzform Contact Improvisation unterstützt. Es bietet einer Gruppe von 250 Teilnehmenden die Möglichkeit, in einen intensiven einwöchigen Prozess einzutauchen, um diesen Tanz zu erforschen. Sowohl tagsüber in den Klassen und Workshops als auch am Abend in den weniger strukturierten Jams kann man Neues entdecken und Altes vertiefen. Mit mehr als 20 internationalen Lehrern, unterstützt von vielen ehemaligen und zukünftigen Lehrern…

Find out more »

September 2019

Tanz/Performance: TEMPORARY ILLUSIONS

19. September 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 21. September 2019

SÜDUFER

Ewelina Kotwa | Belinda Winkelmann PREMIERE: Do 19.09  | 20:00  Uhr | Südufer Weitere Termine: Fr 20.09. | Sa 21.09. || jew. 20:00 Uhr | Südufer    Die Tanzperformance von Belinda Winkelmann(DE/CH) und Ewelina Kotwa(DE/PL) entwirft eine Choreographie, die nach dem Wesen von Heimat fragt und dabei eine tiefe menschliche Sehnsucht berührt. Wenn der Mutterleib Ursprung unserer Biographie ist, wie lassen sich dann Heimaten als etwas begreifen, das festlegt und bestimmt, sich entzieht und immer wieder temporär offenbart? Die Performance…

Find out more »

Tanz/Performance: TEMPORARY ILLUSIONS

20. September 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 21. September 2019

SÜDUFER

Ewelina Kotwa | Belinda Winkelmann PREMIERE: Do 19.09  | 20:00  Uhr | Südufer Weitere Termine: Fr 20.09. | Sa 21.09. || jew. 20:00 Uhr | Südufer    Die Tanzperformance von Belinda Winkelmann(DE/CH) und Ewelina Kotwa(DE/PL) entwirft eine Choreographie, die nach dem Wesen von Heimat fragt und dabei eine tiefe menschliche Sehnsucht berührt. Wenn der Mutterleib Ursprung unserer Biographie ist, wie lassen sich dann Heimaten als etwas begreifen, das festlegt und bestimmt, sich entzieht und immer wieder temporär offenbart? Die Performance…

Find out more »

Tanz/Performance: TEMPORARY ILLUSIONS

21. September 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 21. September 2019

SÜDUFER

Ewelina Kotwa | Belinda Winkelmann PREMIERE: Do 19.09  | 20:00  Uhr | Südufer Weitere Termine: Fr 20.09. | Sa 21.09. || jew. 20:00 Uhr | Südufer    Die Tanzperformance von Belinda Winkelmann(DE/CH) und Ewelina Kotwa(DE/PL) entwirft eine Choreographie, die nach dem Wesen von Heimat fragt und dabei eine tiefe menschliche Sehnsucht berührt. Wenn der Mutterleib Ursprung unserer Biographie ist, wie lassen sich dann Heimaten als etwas begreifen, das festlegt und bestimmt, sich entzieht und immer wieder temporär offenbart? Die Performance…

Find out more »

Tanz: PASIONARIA

27. September 2019 @ 19:30
THEATER FREIBURG

von Marcos Morau / La Veronal (Spanien)   Premiere | Friday, 27.09.2019 // 19:30 - 20:45 18.45 Uhr EMBODIED INTRODUCTION mit Adriana Almeida Pees und im Anschluss ARTIST TALK mit Marcos Morau / La Veronal THEATER FREIBURG | Großes Haus   PASIONARIA – so nennen der weltweit gefeierte spanische Choreograf Marcos Morau und seine außergewöhnliche Tanzkompanie La Veronal ihren futuristisch-dystopischen Bühnenplaneten. Seine einzigen Bewohner_innen – künstliche Wesen, die perfekt darauf ausgelegt sind, das menschliche Leben zu imitieren – bewegen sich…

Find out more »

October 2019

Tanz-und Theaterprojekt: GRENZLAND

6. October 2019 @ 19:00
|Recurring Event (See all)

One event on 10. October 2019 at 7:00pm

One event on 19. October 2019 at 7:00pm

THEATER FREIBURG

Tanz- und Theaterprojekt – Männer mit und ohne Krebs // Premiere 01.06.2019 // Werkraum Im Titel seines Sachbuch-Bestsellers von 2010 bezeichnet Siddhartha Mukherjee den Krebs als „König aller Krankheiten“. Und DER SPIEGEL konstatierte kürzlich, dass jede_r Zweite im Laufe seines Lebens daran erkranken würde. Betroffen sein werden nahezu alle von uns, früher oder später. Denn auch eine Erkrankung im Umfeld stellt ein einschneidendes Ereignis dar. Krebs ist ein Thema, das wir an den Rand drängen, in der Hoffnung, dass es…

Find out more »

Tanz-und Theaterprojekt: GRENZLAND

10. October 2019 @ 19:00
|Recurring Event (See all)

One event on 10. October 2019 at 7:00pm

One event on 19. October 2019 at 7:00pm

THEATER FREIBURG

Tanz- und Theaterprojekt – Männer mit und ohne Krebs // Premiere 01.06.2019 // Werkraum Im Titel seines Sachbuch-Bestsellers von 2010 bezeichnet Siddhartha Mukherjee den Krebs als „König aller Krankheiten“. Und DER SPIEGEL konstatierte kürzlich, dass jede_r Zweite im Laufe seines Lebens daran erkranken würde. Betroffen sein werden nahezu alle von uns, früher oder später. Denn auch eine Erkrankung im Umfeld stellt ein einschneidendes Ereignis dar. Krebs ist ein Thema, das wir an den Rand drängen, in der Hoffnung, dass es…

Find out more »

Tanz/Performance: OUT OF ORDER

12. October 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 13. October 2019

One event on 17. October 2019 at 8:00pm

One event on 18. October 2019 at 8:00pm

One event on 19. October 2019 at 8:00pm

E-WERK

CIE LAPERFORMANCE PREMIERE: Sa 12.10. | 20:00 Uhr | Saal Weitere Termine: So 13.10 | Do 17.10. | Fr 18.10. | Sa 19.10. || jew. 20:00 Uhr | Saal   „Out of Order“ widmet sich dem Platz des Menschen in unserem ergebnis- und leistungsorientierten Gesellschaftssystem. Folgen von Globalisierung, gesellschaftlichen Zwängen und wachsender Ungleichheit üben zunehmend Druck auf alle Beteiligten aus. Doch wer übt diese Macht aus? Unser Wesen ist zwiespältig. Wir sind Täter*innen und Opfer zugleich. Wie handeln wir in…

Find out more »

Tanz/Performance: OUT OF ORDER

13. October 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 13. October 2019

One event on 17. October 2019 at 8:00pm

One event on 18. October 2019 at 8:00pm

One event on 19. October 2019 at 8:00pm

E-WERK

CIE LAPERFORMANCE PREMIERE: Sa 12.10. | 20:00 Uhr | Saal Weitere Termine: So 13.10 | Do 17.10. | Fr 18.10. | Sa 19.10. || jew. 20:00 Uhr | Saal   „Out of Order“ widmet sich dem Platz des Menschen in unserem ergebnis- und leistungsorientierten Gesellschaftssystem. Folgen von Globalisierung, gesellschaftlichen Zwängen und wachsender Ungleichheit üben zunehmend Druck auf alle Beteiligten aus. Doch wer übt diese Macht aus? Unser Wesen ist zwiespältig. Wir sind Täter*innen und Opfer zugleich. Wie handeln wir in…

Find out more »

Tanz/Performance: OUT OF ORDER

17. October 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 13. October 2019

One event on 17. October 2019 at 8:00pm

One event on 18. October 2019 at 8:00pm

One event on 19. October 2019 at 8:00pm

E-WERK

CIE LAPERFORMANCE PREMIERE: Sa 12.10. | 20:00 Uhr | Saal Weitere Termine: So 13.10 | Do 17.10. | Fr 18.10. | Sa 19.10. || jew. 20:00 Uhr | Saal   „Out of Order“ widmet sich dem Platz des Menschen in unserem ergebnis- und leistungsorientierten Gesellschaftssystem. Folgen von Globalisierung, gesellschaftlichen Zwängen und wachsender Ungleichheit üben zunehmend Druck auf alle Beteiligten aus. Doch wer übt diese Macht aus? Unser Wesen ist zwiespältig. Wir sind Täter*innen und Opfer zugleich. Wie handeln wir in…

Find out more »

Tanz/Performance: OUT OF ORDER

18. October 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 13. October 2019

One event on 17. October 2019 at 8:00pm

One event on 18. October 2019 at 8:00pm

One event on 19. October 2019 at 8:00pm

E-WERK

CIE LAPERFORMANCE PREMIERE: Sa 12.10. | 20:00 Uhr | Saal Weitere Termine: So 13.10 | Do 17.10. | Fr 18.10. | Sa 19.10. || jew. 20:00 Uhr | Saal   „Out of Order“ widmet sich dem Platz des Menschen in unserem ergebnis- und leistungsorientierten Gesellschaftssystem. Folgen von Globalisierung, gesellschaftlichen Zwängen und wachsender Ungleichheit üben zunehmend Druck auf alle Beteiligten aus. Doch wer übt diese Macht aus? Unser Wesen ist zwiespältig. Wir sind Täter*innen und Opfer zugleich. Wie handeln wir in…

Find out more »

Tanz-und Theaterprojekt: GRENZLAND

19. October 2019 @ 19:00
|Recurring Event (See all)

One event on 10. October 2019 at 7:00pm

One event on 19. October 2019 at 7:00pm

THEATER FREIBURG

Tanz- und Theaterprojekt – Männer mit und ohne Krebs // Premiere 01.06.2019 // Werkraum Im Titel seines Sachbuch-Bestsellers von 2010 bezeichnet Siddhartha Mukherjee den Krebs als „König aller Krankheiten“. Und DER SPIEGEL konstatierte kürzlich, dass jede_r Zweite im Laufe seines Lebens daran erkranken würde. Betroffen sein werden nahezu alle von uns, früher oder später. Denn auch eine Erkrankung im Umfeld stellt ein einschneidendes Ereignis dar. Krebs ist ein Thema, das wir an den Rand drängen, in der Hoffnung, dass es…

Find out more »

Tanz/Performance: OUT OF ORDER

19. October 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 13. October 2019

One event on 17. October 2019 at 8:00pm

One event on 18. October 2019 at 8:00pm

One event on 19. October 2019 at 8:00pm

E-WERK

CIE LAPERFORMANCE PREMIERE: Sa 12.10. | 20:00 Uhr | Saal Weitere Termine: So 13.10 | Do 17.10. | Fr 18.10. | Sa 19.10. || jew. 20:00 Uhr | Saal   „Out of Order“ widmet sich dem Platz des Menschen in unserem ergebnis- und leistungsorientierten Gesellschaftssystem. Folgen von Globalisierung, gesellschaftlichen Zwängen und wachsender Ungleichheit üben zunehmend Druck auf alle Beteiligten aus. Doch wer übt diese Macht aus? Unser Wesen ist zwiespältig. Wir sind Täter*innen und Opfer zugleich. Wie handeln wir in…

Find out more »

Showing: LABORMANIFEST #9

19. October 2019 @ 20:00
SÜDUFER

Ein Projekt von tanznetz|freiburg in Kooperation mit dem E-WERK Freiburg und dem Kulturamt Freiburg. Das LABORMANIFEST #9 findet vom 14. bis 20. Oktober (jeweils von 9:30-20 Uhr) statt und öffnet die Türen am Samstagabend, den 19. Oktober für die Öffentlichkeit. Ein weiterer Output der Research-Woche ist am 4. November im Rahmen vom ONCE-Festival für Improvisation Freiburg zu sehen. Das LABORMANIFEST bietet als eine diskursive und performative Plattform Raum für Reflexion, Vision, Weiterentwicklung, Forschung und Vernetzung. Es findet zweimal jährlich im…

Find out more »

November 2019

Kindertanz: NACHTFLAUSEN

2. November 2019 @ 15:00
SÜDUFER

Öffentliche Präsentation des Kindertanzworkshops NACHTFLAUSEN | anschließend Kaffeebuffet Ein Kind hat einen schlechten Tag gehabt und alles schwirrt im Kopf rum? Die Gedanken tanzen und lassen es einfach nicht in Ruhe … wir finden die Lösung! Gedanken tanzen lassen, eine Kopfkissen-Choreo, eine wilde Fahrt im Bett und vieles mehr probieren wir in unserer diesjährigen Tanzworkshopwoche aus. Hast Du Lust auf ein tägliches zeitgenössisches Tanztraining und auf viel Zeit, um Tänze gemeinsam zu erfinden? Magst Du mal auf der Bühne sein,…

Find out more »

ONCE-Festival für Improvisation Freiburg: LM#9_RESEARCH ON DRAMATURGY IN IMPROVISATION

4. November 2019 @ 20:00
SÜDUFER

Das ONCE-Festival gibt mit seinem Programm einen Einblick in die große Bandbreite, den Reichtum und die Vielfalt von improvisierter Performancekunst. Sie hat in Freiburg eine bis in die 80er Jahre zurückreichende Tradition, für die sie international bekannt ist. Das Festival findet 2019 zum ersten Mal statt.   Das LABORMANIFEST #9 fand vom 14.-20.10.2019 statt und stand im Zeichen der Improvisation als relevante Bühnenkunstform. Präsentiert wird an diesem Abend der Output aus einer Woche „Research on Dramaturgy in Improvisation“.   LABORMANIFEST…

Find out more »

ONCE-Festival für Improvisation Freiburg: DER HAUCH DER ZEIT & SAAL FREI

5. November 2019 @ 20:00
SÜDUFER

Der Hauch der Zeit Jeder Moment könnte wie eine neue Geburt sein! Schmutziges Geschirr… ein kleines Mädchen… dem Käfer fehlt ein Bein. Eine Butoh Performance von und mit Lucie Betz. Butoh-Tanz als zeitgenössischer Ausdruckstanz zwischen Körper und Natur, Leben und Tod, Realität und Vorstellungswelt.   MIT: Lucie Betz / Der Hauch der Zeit (www.luciebetz-dance.blogspot.com)         SAAL FREI für Improvisation & Performance Künstler*innen aus den Sparten Tanz, Musik, Theater, Performance und Bildender Kunst praktizieren Improvisation als eigene Kunst-…

Find out more »

ONCE-Festival für Improvisation Freiburg: ROAD TO NOWHERE & UNWRAPPING DANSE

6. November 2019 @ 20:00
SÜDUFER

  ROAD TO NOWHERE Eine Erkundung des hehren Unsinns von Körper, Vorstellungskraft und Sprache. Andrew Morrish arbeitet mit Verlagerungen der Wahrnehmung, dem Wechsel von Zuständen und nimmt die Kommunikation in eisernen Griff. So führt er die Zuschauenden in sein tragikomisches Weltbild ein, in dem Wahrheit und Poesie zornig um ihren Platz in der ersten Reihe seiner Aufmerksamkeit ringen. MIT: Andrew Morrish  (https://www.andrewmorrish.com)     UNWRAPPING DANSE Die australische Choreografin Rosalind Crisp performt ihre Geschichte. Mit Tanz, Sprache und Video gleitet…

Find out more »

ONCE-Festival für Improvisation Freiburg: SUBTLE WAYS & S.EIN O.DER N.

7. November 2019 @ 20:00
SÜDUFER

    SUBTLE WAYS Im Duo spielen Jenny Haack (Neuer Tanz) und Adam Pultz Melbye (Kontrabass) mit Nuancen performativer Aktion in Klang und Bewegung. Die Poesie einer Geste dringt durch die Schwingungen eines Klangkörpers. Zwischen Performern, Instrument, Licht und Raum entsteht ein facettenreiches Spektrum an Verwebungen und Texturen.   MIT: Jenny Haack & Adam Pultz Melbye (http://www.jennyhaack.de)     S.EIN O.DER N. Nichts ist geplant, dadurch ist alles möglich – und „alles möglich“ heißt dabei nicht „alles Mögliche” oder “einfach…

Find out more »

ONCE-Festival für Improvisation Freiburg: LIQUID POINT & ENCOUNTER

8. November 2019 @ 20:00
SÜDUFER

    LIQUID POINT Zwei getrennte Pfade behaupten ihre Beharrlichkeit gegenüber der Kausalität. Einklang in der sanften Umgebung offener Sinne. Inaktiv aktiv und aktiv inaktiv geben wir dem Potenzial der Situation Zeit. Dem Flüstern lauschend. Die Bühne ist ein pulsierendes Organ. Wir betreten sie und überlassen uns den unbekannten Regeln des leeren Raumes. MIT Charlotte Böttger & Yeonji Han         ENCOUNTER Ihre erste Begegnung. Auf der Bühne. Sie scheuen nichts. Weder die körperliche Berührung, noch das Wagnis…

Find out more »

ONCE-Festival für Improvisation Freiburg: DRINKING AIR & IMPROVISATION #209

9. November 2019 @ 20:00
STUDIO von BEWEGUNGS-ART im E-WERK

    DRINKING AIR Drei Tänzerinnen und ein Musiker agieren aus dem Moment und nutzen ihre synästhetischen Fähigkeiten. Die Tänzerinnen sehen, fühlen und verkörpern den Klang, der Musiker übersetzt Bewegung in Töne. Eine mehrdimensionale Landschaft entsteht.     MIT: Quizzical Körper (Irene Carreño, Rebecca Mary Narum und Andrea Lagos/ https://quizzicalkorper.com) & Violine (Harald Kimmig/ http://www.haraldkimmig.de)     IMPROVISATION # 209 Eine leere Bühne. Sten RudstrØm betritt die Bühne. Er weiß nicht, was passieren wird. Es gibt kein Skript, keine vorgefassten…

Find out more »

Tanz/Performance: MITTESCHÖN

14. November 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 16. November 2019

SÜDUFER

Ich hätte … man müsste … vielleicht wäre es … Ja, so sieht es aus, in der Mitte des Lebens. Vieles ist geschafft, vieles – oder vielleicht sogar noch mehr – aber eben noch nicht. Plötzlich ist zwar nicht mehr alles möglich, aber es scheint so, als müsste es doch noch möglich sein, dies und jenes und noch viel mehr machen zu können, zu wollen, zu müssen. Oder? Der tägliche innere Wunschkatalog wird immer länger und dazwischen fordert der kräftezehrende…

Find out more »

Tanz/Performance: MITTESCHÖN

15. November 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 16. November 2019

SÜDUFER

Ich hätte … man müsste … vielleicht wäre es … Ja, so sieht es aus, in der Mitte des Lebens. Vieles ist geschafft, vieles – oder vielleicht sogar noch mehr – aber eben noch nicht. Plötzlich ist zwar nicht mehr alles möglich, aber es scheint so, als müsste es doch noch möglich sein, dies und jenes und noch viel mehr machen zu können, zu wollen, zu müssen. Oder? Der tägliche innere Wunschkatalog wird immer länger und dazwischen fordert der kräftezehrende…

Find out more »

Tanz/Performance: MITTESCHÖN

16. November 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 16. November 2019

SÜDUFER

Ich hätte … man müsste … vielleicht wäre es … Ja, so sieht es aus, in der Mitte des Lebens. Vieles ist geschafft, vieles – oder vielleicht sogar noch mehr – aber eben noch nicht. Plötzlich ist zwar nicht mehr alles möglich, aber es scheint so, als müsste es doch noch möglich sein, dies und jenes und noch viel mehr machen zu können, zu wollen, zu müssen. Oder? Der tägliche innere Wunschkatalog wird immer länger und dazwischen fordert der kräftezehrende…

Find out more »

LENTO E LARGO

16. November 2019 @ 20:00

Das portugiesische Künstlerduo Jonas & Lander begibt sich in ein charmantes wie verspieltes künstlerisches Abenteuer: Performende Roboter und menschliche Darsteller_innen bauen gemeinsam eine irreal-bizarre Bühnenlandschaft, die an die Gemälde von Hieronymus Bosch erinnert. In dieser von melancholischen Melodien durchfluteten Fantasiewelt hecken die aberwitzigen und nackten Performer_innen ihre ganz eigene visuelle Apokalypse aus. Angereichert mit viel schwarzem Humor drängen sie einander in lächerlich-komische Situationen, die das Möglichkeitsspektrum des jeweils anderen immer wieder sprengt und über die Grenzen hinaustreibt – nur um…

Find out more »

Tanz/ Performance: EIN/6

28. November 2019 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 30. November 2019

Wirst Du ein Teil des Ganzen Wird das Ganze ein Teil von Dir Aus dem künstlerischen Forschungsprojekt «all inclusive» ist unter der choreografischen Leitung von Katja Gluding und Belinda Winkelmann eine abendfüllende Tanzperformance entstanden. Sechs Tänzer*innen konfrontierten sich über acht Wochen im (Tanz)Kunstraum mit der Bereicherung sowie der Herausforderung einer Normalität der Unterschiede. Gegenseitiges Anschauen, gemeinsames Hinschauen, Konfrontieren und Beobachten, Exklusivität und Inklusivität, Inklusion und Exklusion … all das heißt erfahren – ins Außen kreiert und sichtbar gemacht. Rausfallen, Reinfallen.…

Find out more »

Tanz/ Performance: EIN/6

29. November 2019 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 30. November 2019

Wirst Du ein Teil des Ganzen Wird das Ganze ein Teil von Dir Aus dem künstlerischen Forschungsprojekt «all inclusive» ist unter der choreografischen Leitung von Katja Gluding und Belinda Winkelmann eine abendfüllende Tanzperformance entstanden. Sechs Tänzer*innen konfrontierten sich über acht Wochen im (Tanz)Kunstraum mit der Bereicherung sowie der Herausforderung einer Normalität der Unterschiede. Gegenseitiges Anschauen, gemeinsames Hinschauen, Konfrontieren und Beobachten, Exklusivität und Inklusivität, Inklusion und Exklusion … all das heißt erfahren – ins Außen kreiert und sichtbar gemacht. Rausfallen, Reinfallen.…

Find out more »

Tanz/ Performance: EIN/6

30. November 2019 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 30. November 2019

Wirst Du ein Teil des Ganzen Wird das Ganze ein Teil von Dir Aus dem künstlerischen Forschungsprojekt «all inclusive» ist unter der choreografischen Leitung von Katja Gluding und Belinda Winkelmann eine abendfüllende Tanzperformance entstanden. Sechs Tänzer*innen konfrontierten sich über acht Wochen im (Tanz)Kunstraum mit der Bereicherung sowie der Herausforderung einer Normalität der Unterschiede. Gegenseitiges Anschauen, gemeinsames Hinschauen, Konfrontieren und Beobachten, Exklusivität und Inklusivität, Inklusion und Exklusion … all das heißt erfahren – ins Außen kreiert und sichtbar gemacht. Rausfallen, Reinfallen.…

Find out more »

Tanz: TANZWUCHS|FREIBURG #3

30. November 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 1. December 2019

SÜDUFER

Foto: tanzwuchs|freiburg#2©JenniferRohrbacher   tanzwuchs|freiburg präsentiert zum dritten Mal im Südufer einen Performanceabend aus Tanzkurzstücken mit anschließendem  Publikumsdialog. Die Stücke sind durch eine kuratorische Linie miteinander verbunden, befinden sich entweder in der letzten Phase des kreativen Prozesses oder wurden kürzlich fertiggestellt. In tanzwuchs|freiburg #3 wird der Fokus gezielt auf Physikalität und der choreografischen Beziehung zu ihr gelegt. Jedes Stück dauert max. 10 Minuten. Das Programm lädt die Zuschauer ein,  innovative szenische Ideen zu erleben und sich wie auf einer Reise diversen…

Find out more »

December 2019

Tanz: TANZWUCHS|FREIBURG #3

1. December 2019 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 1. December 2019

SÜDUFER

Foto: tanzwuchs|freiburg#2©JenniferRohrbacher   tanzwuchs|freiburg präsentiert zum dritten Mal im Südufer einen Performanceabend aus Tanzkurzstücken mit anschließendem  Publikumsdialog. Die Stücke sind durch eine kuratorische Linie miteinander verbunden, befinden sich entweder in der letzten Phase des kreativen Prozesses oder wurden kürzlich fertiggestellt. In tanzwuchs|freiburg #3 wird der Fokus gezielt auf Physikalität und der choreografischen Beziehung zu ihr gelegt. Jedes Stück dauert max. 10 Minuten. Das Programm lädt die Zuschauer ein,  innovative szenische Ideen zu erleben und sich wie auf einer Reise diversen…

Find out more »

Tanz/ Performance: DAS QUINTETT_40 JAHRE BEWEGUNGS-ART

6. December 2019 @ 20:00
E-WERK

Jubiläumswochenende 40 Jahre bewegungs-art Trio Kimmig.Studer.Zimmerlin trifft Lilo Stahl & Michael Schumacher Fünf erfahrene Tänzer*innen und Musiker finden in ihrer Improvisation eine gemeinsame Sprache und spezifische Formen der künstlerischen Kommunikation. Durch die gemeinsam gefundene Metasprache , die stets aus dem Augenblick heraus geschieht, sind alle Akteur*innen in der Lage, zu jedem Zeitpunkt einen Prozess zu initiieren, weiter zu entwickeln und zu beenden. So weist die Performance über individuelle Statements der Beteiligten hinaus. Tanz und Musik verbinden sich zu einer neuen…

Find out more »

Tanz/Performance: DÉJÀ-VUS!? ZWISCHEN PERFORMANCE UND PARTY_40 JAHRE BEWEGUNGS-ART

7. December 2019 @ 19:00
E-WERK

Jubiläumswochenende 40 Jahre bewegungs-art   Neuer Tanz – die Tanzwelt aufrütteln und aufmischen … Es wurde viel bewegt, getanzt, gelernt, gewagt – gewonnen, mal mit Freude, mal mit Frust, aber immer mit großer Leidenschaft. Unvergessliche Aufführungen – sowohl in Tanzfestivals als auch in Abschlussaufführungen der bewegungs-art-Schüler*innen. Sie tragen das Tanzerbe weiter … 40 Jahre bewegungs-art – ein guter Grund, an diesem Abend gemeinsam zu feiern.   EINTRITT FREI

Find out more »

Tanz: MUYTE MAKER

13. December 2019 @ 20:00

Freude als physisches wie existentielles Statement, Freude als Potential für Kreativität, die Kraft des Widerstandes: Die französisch-portugiesische Choreografin Flora Détraz bringt ein humorvolles Frauenquartett auf die Bühne, das mittelalterliche Bilder, trivial-moralistische Liedchen der Früh-Renaissance und groteske Gemälde erforscht. An einer langen Tafel nebeneinander aufgereiht singen sie leidenschaftlich, lachen polyphon, tanzen blind und plaudern kakophon. So feiert MUYTE MAKER ungehorsame, abnorme und irrationale Körper und vor allem solche, die gängige Vorstellungen von Weiblichkeit untergraben. Durch „Voicing“, dem Erzeugen von bestimmten Zuständen…

Find out more »

Showing & Lecture: BREATHING MATTERS

19. December 2019 @ 20:00
SÜDUFER

„Breathing Matters“ ist ein dreiwöchiges Artistic Research-Projekt vom 2. bis 20. Dezember, in dem die Künstler*innen und Wissenschaftler*innen Lisa Densem (Tanz), Heidi Wilm (Philosophie, Tanz) Christoph Solstreif-Pirkler (Performance, Architektur), Juliette Blightman (Bildende Kunst) und Jana Unmüßig (Choreografie, Tanz) Fragen hinsichtlich Atem künstlerisch nachgehen werden. Für Interessierte werden Workshops, Lectures und Screenings angeboten. „Breathing Matters“ diskutiert Atem als stets kontextgebundenes Phänomen, das Potential für „situiertes Wissen“ (Haraway) mit sich bringt. Atem wird in „Breathing Matters“ als materielle Praxis verstanden, die je…

Find out more »

January 2020

Tanz/Performance: STRUGGLE OF LIFE

9. January 2020 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 12. January 2020

Michael Langeneckert Moving Orchestra Die Umgebung prägt den darin lebenden Menschen, der Mensch prägt seine Umgebung. Enorme Umwälzungen verändern die Gesellschaft und deren Lebensraum. Die Menschen werden mehr und mehr in künstliche Welten hinübergezogen. Der Kontakt zur Außenwelt löst sich im virtuellen Raum auf. Die Natur verschwindet aus den Köpfen, wir befinden uns am Übergang. Wie findet der seiner Natur entfremdete Mensch aus diesem Dilemma? Hat die Natur für den modernen Menschen ihre Orientierungsfunktion verloren? Lässt er sich aus seinem…

Find out more »

Tanz/Performance: STRUGGLE OF LIFE

10. January 2020 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 12. January 2020

Michael Langeneckert Moving Orchestra Die Umgebung prägt den darin lebenden Menschen, der Mensch prägt seine Umgebung. Enorme Umwälzungen verändern die Gesellschaft und deren Lebensraum. Die Menschen werden mehr und mehr in künstliche Welten hinübergezogen. Der Kontakt zur Außenwelt löst sich im virtuellen Raum auf. Die Natur verschwindet aus den Köpfen, wir befinden uns am Übergang. Wie findet der seiner Natur entfremdete Mensch aus diesem Dilemma? Hat die Natur für den modernen Menschen ihre Orientierungsfunktion verloren? Lässt er sich aus seinem…

Find out more »

Tanz/Performance: STRUGGLE OF LIFE

11. January 2020 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 12. January 2020

Michael Langeneckert Moving Orchestra Die Umgebung prägt den darin lebenden Menschen, der Mensch prägt seine Umgebung. Enorme Umwälzungen verändern die Gesellschaft und deren Lebensraum. Die Menschen werden mehr und mehr in künstliche Welten hinübergezogen. Der Kontakt zur Außenwelt löst sich im virtuellen Raum auf. Die Natur verschwindet aus den Köpfen, wir befinden uns am Übergang. Wie findet der seiner Natur entfremdete Mensch aus diesem Dilemma? Hat die Natur für den modernen Menschen ihre Orientierungsfunktion verloren? Lässt er sich aus seinem…

Find out more »

Tanz/Performance: STRUGGLE OF LIFE

12. January 2020 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 12. January 2020

Michael Langeneckert Moving Orchestra Die Umgebung prägt den darin lebenden Menschen, der Mensch prägt seine Umgebung. Enorme Umwälzungen verändern die Gesellschaft und deren Lebensraum. Die Menschen werden mehr und mehr in künstliche Welten hinübergezogen. Der Kontakt zur Außenwelt löst sich im virtuellen Raum auf. Die Natur verschwindet aus den Köpfen, wir befinden uns am Übergang. Wie findet der seiner Natur entfremdete Mensch aus diesem Dilemma? Hat die Natur für den modernen Menschen ihre Orientierungsfunktion verloren? Lässt er sich aus seinem…

Find out more »

Public Sharing: ARTISTIC DEVELOPMENT #3

25. January 2020 @ 18:00
SÜDUFER

Foto: Jennifer Rohrbacher   Das einwöchige Artistic Development Programm  ist ein Format der lokalen Choreograf*innenförderung vom tanznetz|freiburg und wird von TANZPAKT Stad-Land-Bund gefördert. Es findet 2020 in dieser Form das letzte Mal statt. Im AD # 3 begleiteten die Mentor*innen Monica Gillette und Edan Gorlicki drei ausgewählte lokale Choreograf*innen und insgesamt fünfzehn Tänzer*innen sechs Tage durch riskante, kreativ choreografische Experimente. Neu war dieses Mal die Rolle eines Out-side Eye. Dieses öffentliche, informelle SHARING ist eine Momentaufnahme der vorausgehenden Woche und…

Find out more »

Tanz: MEMORY LOSS

25. January 2020 @ 19:30

Foto: Rio Staelens   In dieser letzten und alle Bereiche der Kunst umfassenden Produktion ihrer Trilogie THE MEMORY LOSS COLLECTION, einer künstlerischen Untersuchung des Phänomens der Demenz, bringen die preisgekrönte niederländisch-flämische Choreografin Ann Van den Broek und ihre Tanzkompanie WArd / waRD fünfzehn Darsteller_innen aus Tanz, Schauspiel, Musik sowie Laiendarsteller_innen zusammen auf die Bühne. In komplexen, Schleifen bildenden Strukturen aus persönlichen Texten, Bewegung, Musik, Video und Technologie lassen sie sich auf ein Spiel zwischen Illusion und Realität ein, in dem…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

26. January 2020 @ 17:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

  Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

26. January 2020 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

27. January 2020 @ 17:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

  Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

27. January 2020 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

28. January 2020 @ 17:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

  Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

28. January 2020 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

29. January 2020 @ 17:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

  Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

29. January 2020 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

30. January 2020 @ 17:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

  Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

30. January 2020 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Tanz: “BITTE NEHMEN SIE DOCH ETWAS PLATZ!”

30. January 2020 @ 20:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:30pm, repeating until 30. January 2020

Foto: Ingo Solms   Ein Tanzduett mit Raumkörpern | DOSSIER 3-D-Poetry Lautes Gebaren, stoisches Ausharren, die bessere Ausgangsposition, Wendigkeit oder einfach das größere Volumen, mit Einsatz von Körper, Gesten und Körpererweiterungen entwerfen Oleg Kaufmann und Bryce Kasson verschiedene Strategien, um sich gegenseitig den Platz streitig zu machen. Im Ringen um ein Zusammenleben geht das Absurde mit dem Existenziellen einher. In Kooperation mit TAMTAMproduktion (CH), BTS (Beneath The Surface) Solothurn (CH), E-Werk Freiburg, Südufer Freiburg, L’association du Château de Monthelon, ehrenfeldstudios…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIVE

31. January 2020 @ 17:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

  Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

31. January 2020 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

February 2020

Performance: LOVEARCHIVE

1. February 2020 @ 17:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 5:30pm, repeating until 1. February 2020

  Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas…

Find out more »

Performance: LOVEARCHIV

1. February 2020 @ 19:30
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 7:30pm, repeating until 1. February 2020

Performative Installation der DAGADA dance company „LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen…

Find out more »

Tanz: MORNING FLOWER

8. February 2020 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating indefinitely

E-WERK

Foto: Marc Doradzillo   Morning Flower ist der erste Teil einer Trilogie der Freiburger Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi, die auf Versen des japanischen Dichters Shuntaro Tanigawa basiert. Tanigawas Gedicht »Morning Relay« verwandelt Augenblicke der Einsamkeit in Momente von geborgener Zugehörigkeit, indem er das kollektive Erleben des Morgens zu einem unsichtbaren Band der Verbundenheit zwischen den Menschen macht – vergleichbar eines Staffellaufs. Im Rahmen einer Forschungsreise durch Japan und Taiwan haben Emi Miyoshi und der Videokünstler und Fotograf Marc Doradzillo…

Find out more »

Tanz: MORNING FLOWER

9. February 2020 @ 19:00
E-WERK

Foto: Marc Doradzillo   Morning Flower ist der erste Teil einer Trilogie der Freiburger Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi, die auf Versen des japanischen Dichters Shuntaro Tanigawa basiert. Tanigawas Gedicht »Morning Relay« verwandelt Augenblicke der Einsamkeit in Momente von geborgener Zugehörigkeit, indem er das kollektive Erleben des Morgens zu einem unsichtbaren Band der Verbundenheit zwischen den Menschen macht – vergleichbar eines Staffellaufs. Im Rahmen einer Forschungsreise durch Japan und Taiwan haben Emi Miyoshi und der Videokünstler und Fotograf Marc Doradzillo…

Find out more »

Tanz: MORNING FLOWER

13. February 2020 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 15. February 2020

E-WERK

Foto: Marc Doradzillo   Morning Flower ist der erste Teil einer Trilogie der Freiburger Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi, die auf Versen des japanischen Dichters Shuntaro Tanigawa basiert. Tanigawas Gedicht »Morning Relay« verwandelt Augenblicke der Einsamkeit in Momente von geborgener Zugehörigkeit, indem er das kollektive Erleben des Morgens zu einem unsichtbaren Band der Verbundenheit zwischen den Menschen macht – vergleichbar eines Staffellaufs. Im Rahmen einer Forschungsreise durch Japan und Taiwan haben Emi Miyoshi und der Videokünstler und Fotograf Marc Doradzillo…

Find out more »

Tanz: ACQUA ALTA

14. February 2020 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 15. February 2020

Foto: Romain Etienne   Die Bildende Künstlerin Claire Bardainne und der Computeringenieur Adrien Mondot hybridisieren in ihren Arbeiten das bewegte Bild und den bewegten Körper zu fantastischen Bühnenerlebnissen. Die eigens für ihre Projekte entwickelte Software eMotion ermöglicht die Erscheinung traumhafter Landschaften durch 3D-Videobilder, in denen sich menschliche Körper in gänzlich neuen Realitäten wiederfinden. Ihre jüngste Kreation ACQUA ALTA setzt sich aus drei verschiedenen Teilen zusammen: dem Bühnenstück ACQUA ALTA – INK BLACK, dem Augmented-Reality-Pop-Up-Buch ACQUA ALTA – CROSSING THE MIRROR…

Find out more »

Tanz: MORNING FLOWER

14. February 2020 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 15. February 2020

E-WERK

Foto: Marc Doradzillo   Morning Flower ist der erste Teil einer Trilogie der Freiburger Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi, die auf Versen des japanischen Dichters Shuntaro Tanigawa basiert. Tanigawas Gedicht »Morning Relay« verwandelt Augenblicke der Einsamkeit in Momente von geborgener Zugehörigkeit, indem er das kollektive Erleben des Morgens zu einem unsichtbaren Band der Verbundenheit zwischen den Menschen macht – vergleichbar eines Staffellaufs. Im Rahmen einer Forschungsreise durch Japan und Taiwan haben Emi Miyoshi und der Videokünstler und Fotograf Marc Doradzillo…

Find out more »

Tanz: ACQUA ALTA

15. February 2020 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 15. February 2020

Foto: Romain Etienne   Die Bildende Künstlerin Claire Bardainne und der Computeringenieur Adrien Mondot hybridisieren in ihren Arbeiten das bewegte Bild und den bewegten Körper zu fantastischen Bühnenerlebnissen. Die eigens für ihre Projekte entwickelte Software eMotion ermöglicht die Erscheinung traumhafter Landschaften durch 3D-Videobilder, in denen sich menschliche Körper in gänzlich neuen Realitäten wiederfinden. Ihre jüngste Kreation ACQUA ALTA setzt sich aus drei verschiedenen Teilen zusammen: dem Bühnenstück ACQUA ALTA – INK BLACK, dem Augmented-Reality-Pop-Up-Buch ACQUA ALTA – CROSSING THE MIRROR…

Find out more »

Tanz: MORNING FLOWER

15. February 2020 @ 20:00
|Recurring Event (See all)

An event every day that begins at 8:00pm, repeating until 15. February 2020

E-WERK

Foto: Marc Doradzillo   Morning Flower ist der erste Teil einer Trilogie der Freiburger Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi, die auf Versen des japanischen Dichters Shuntaro Tanigawa basiert. Tanigawas Gedicht »Morning Relay« verwandelt Augenblicke der Einsamkeit in Momente von geborgener Zugehörigkeit, indem er das kollektive Erleben des Morgens zu einem unsichtbaren Band der Verbundenheit zwischen den Menschen macht – vergleichbar eines Staffellaufs. Im Rahmen einer Forschungsreise durch Japan und Taiwan haben Emi Miyoshi und der Videokünstler und Fotograf Marc Doradzillo…

Find out more »
+ Export Events